Xlll. PADEL WELTMEISTERSCHAFTEN IN CASCAIS (POR)

Die Xlll. Padel Weltmeisterschaften fanden vom 13.11.2016 bis 20.11.2016 in Cascais (Portugal) statt. 16 Herren- und 12 Damenmannschaften hatten sich für die WM qualifiziert. Österreich war mit Weltmeister Argentinien, Uruguay und den USA in einer Gruppe. Im ersten Spiel war Österreich gegen Argentinien chancenlos und verlor mit 0 - 3. Im zweiten Spiel konnte Österreich gegen die USA mit 2 - 1 gewinnen. Im dritten Spiel um Platz 2 in der Gruppenphase gegen Uruguay mußte Österreichs zweitstärkstes Team getrennt werden und es reichte knapp nicht für einen österreichischen Sieg. Man verlor gegen den künftigen WM Vierten mit 1 - 2. Aufgrund dieser Niederlage spielte Österreich um die Plätze 9 - 16. Der nächste Gegner war Belgien. Im Spitzenspiel verletzte sich Kristopher Sotiriu im zweiten Satz führend nach gewonnenen ersten Satz (6 - 3). Den dritten Satz spielte K. Sotiriu mit Partner D. Bierent unter Schmerzen noch zu Ende. Sie hatten durch diese Verletzung keine Chance mehr zu gewinnen und das Spiel ging mit 1 - 2 verloren. Gegen Schweden spielte Österreich ohne K. Sotiriu und es ging ebenfalls mit 1 - 2 verloren. Zwei Tage zuvor konnten K.Sotiriu/D.Bierent ihr Spiel im Teambewerb gegen das schwedische Spitzenteam in zwei Sätzen noch  für sich entscheiden. Gegen Mexico, sie waren WM Vierter der letzten Weltmeisterschaft, konnten sich besonders D. Simon/M. Ederer und C. Krenn/G. Schödlbauer beweisen, die ihre Spiele relativ sicher gewonnen haben. Österreich gewann 2 - 1 gegen das Land, wo der Padel Sport seinen Ursprung genommen hat. Erstmals wurde ein Land aus Südamerika bezwungen und noch dazu gegen das Ursprungsland des Padels. Destomehr können die Spieler stolz auf diese Leistung sein.